u.

 

Unsere Pflegefelle

 

Unser kleiner Italiener Paviano


Unser Paviano wurde im Herbst 2014 geboren und kam im Sommer 2016 aus Italien zu uns. Seine Hinterbeine waren durch einen schweren Unfall gelähmt. Durch viel Physiotherapie und hartes Training hat er das Laufen zum Glück wieder gelernt. Leider ist die Inkontinenz geblieben. Er kann seine Blase und den Darm nicht kontollieren. Dazu kommt erschwerend noch eine starke Futtermittelunverträglichkeit, welche wir aber mit speziellem Futter weitesgehend im Griff haben, hinzu. Paviano ist sehr dankbar für alles und ein ganz lieber Kerl.


 

Unser Sonnenschein Kaya


Kaya kam im August 2016 aus Rumänien zu uns. Ihre Hinterbeine waren vermutlich durch einen Autounfall komplett gelähmt. Im letzten halben Jahr hat sie durch viel Therapie das Laufen fast wieder komplett gelernt. Leider kann sie ihre Blase nicht selbstständig leeren, was mehrmals täglich von uns übernomme werden muss. Die kleine Maus ist sehr freundlich, lieb und unkompliziert. Sie sucht den Kontakt zu uns Menschen.

   

 

 

 

Unsere Sorgenmaus Patschuli


Patschuli kam im Februar 2016 zu uns und wurde im Frühjahr 2015 geboren. Pataschuli wurde ein Lungenflügel entnommen. Dieser war verkümmert und Patschuli hatte massive Asthmaanfälle. Seither lebt sie Beschwerde frei.







Unsere Diva Emma


Die Katzendame Emma kam im Oktober 2015 von Kreta zu uns und wurde ca im März 2014 geboren. Es war sehr ungewiss ob sie den Flug nach Deutschland überlebt. In Kreta hatte sie keine Chance zu überleben. Ihr Zwerchfell war zu 70% geöffnet und die Innerenorgane sind bereits in den Brustkorb gerutscht. Sie musste sich sofort einer Notoperation unterziehen, bei der die Überlebenschancen bei 20% standen. Nach ihrer Operation musste sie 8 Wochen in einem Käfig leben, da sie sich nicht groß bewegen durfte. Die Gefahr, dass das Zwerchfell wieder reist war zu groß. Nach 8 Wochen Kampf war sie genesen. Heute ist sie nur noch leicht durch eine Fehlstellung der Hüfte beeinträchtigt. Emma ist eine verspielte, aufgeweckte und lebensfrohe Katze. Auf die streichelnde Hand kann sie gerne verzichten.



 Unser Rotzlöffel Felix


Felix kam Anfang 2016 im Alter von vier Monaten von Kreta zu uns. Felix' Bein wurde, vermutlich von einem Hund, halb abgerissen. Da die Ärzte auf Kreta mit jungen Katzen wenig Erfahrung haben und in einer solchen OP wenig Sinn sehen, war es drigend notwendig, dass er ausreist. Zwei Tage nach seiner Ankunft wurde sein Bein amputiert. Heute ist er ein happy Dreibein, wirbelt durch die Gegend und ist schneller auf dem Baum als seine vierbeinigen Kollegen.




Unsere kleine Lotti


Lotti lebt seit März 2017 bei uns und wurde im Herbst 2016 in Rumänien geboren. Durch einen Unfall war sie durch eine Radialislähmung eingeschränkt. Nach der Amputation des störenden Beins erfreut sie sich heute bester Gesundheit. Lotti ist eine aufgeweckte, verspielte und liebe kleine Katzelady.

 

 

Unser Flummi Zuza

 

 

 

 

 

Zuza kam im August 2017 zu uns. Sie wurde im März 2016 auf den Straßen Rumäniens geboren. Sie ist sehr lebhaft und verspielt. Ein kleiner Flummi eben. Zuza ist auf der Suche nach einem Zuhause.



 

 

 

Die Schüchterne Emmi

 

Emmi kam im Januar 2018 aus Griechenland zu uns. Sie wurde auf der Straße angeschossen, dadurch ist sie querschnittsgelähmt. Sie befindet sich aktuell in intensiver Betreuung um ihre Beweglichkeit zu verbessern.

 

 Futterstelle


Unsere Futterstelle für wilde Katzen. An unserer Futterstelle werde momentan zwischen 10 und 15 Katzen mit Futter versorgt. Alle Neulinge werde auf eine Kastration und einen Mikrochip untersucht. Sind die Katzen nicht gekennzeichnet und nicht kastriert, werden sie auf direktem Weg unserem Tierarzt zur Kastration vorgestellt. Selbstverständlich behalten wir auch den aktuellen Gesundheitszustand im Auge und gehen im Fall einer Krankheit oder Verletzung mit unseren Schützlingen zum Arzt. All unsere Tiere freuen sich über Futterspenden oder die finanzielle Unterstützung für Futtervorräte.



Unsere Herzensdame Fibi

Unsere Fibi kam im September 2015 aus Kreta zu uns. Sie ist im Herbst 2014 geboren. Die kleine Maus wurde ganz verängstigt auf einer Verkehrsinsel an einer viel befahrenen Straße gefunden und aufgesammelt. Fibi hat eine starke Steilstellung. Ihre Hinterbeine sind knapp 10cm länger als ihre Vorderbeine, was sie bislang vom rumtoben nicht abhält. Leider ist sie eine unserer Dauergäste, da sie keine Chance auf eine Vermittlung hat. In Zukunft ist leider damit zurechnen, dass sie an Arthrose und der Gleichen erkranken wird. Sie ist eine sehr glückliche Hundedame, hat aber lange gebraucht bis sie das Vertrauen zum Menschen gefasst hat. Sie war sehr labil und war eine extreme Angstbeisserin.

Unser Chef Bebo


Der kleine Bebo lebt seit Mai 2015 bei uns und wurde im Herbst 2014 geboren. Er wurde von Silke in Kreta von der Straße aufgesammelt. Vermutlich durch einen Autounfall war sein Becken zweifach gebrochen und die Hinterbeine gelähmt. Der Beckenbruch ist gut verheilt, die Lähmung und seine Inkontinez noch geblieben. Bebo erhält regelmäßig Physiotherapie und macht dabei große Fortschritte. Der kleine Hunde ist einer kleiner Rotzlöffel und denkt der ist der Chef im Haus. Mit seinem Rolli hängt er alle Hunde auf vier Beinen ab.




Unser drei Beinchen Kara

Kara kam im September 2016 mit vier Monaten aus Kreta zu uns. Sie wurde mit ihren Geschwistern aus einem fahrenden Auto heraus entsorgt. Zum Glück wurde sie und ihre Geschwister von Silke aufgesammelt. Ihre Pfote war schwer verletzt. Nach dem sie ausgeheilt war, konnte Kara das Bein aber nicht mehr mitbenutzen, weil es kürzer als die Anderen war. Wir versuchten mit Pfotenschuhen und Bandagen ihr Bein auszugleichen - vergeblich. Im Februar 2016 entschlossen wir uns schließlich das störende Bein zu amputieren. Dies war die beste Entscheidung. Kara ist beim ersten Kontakt etwas skeptisch, ist aber dann sehr lieb, aufgeweckt und total unkompliziert.

 

Knutschbacke Nero

 

 

 

 

Nero lebte Jahre lang an der Kette niemand interessierte sich für ihn. Man konnte sich ihm auch nicht näher, das Futter wurde über den Zaun geworfen. Wir wurden darauf aufmerksam gemacht und befreiten ihn aus seiner Lage. Nach intensiver Arbeit ist Nero heute ein richtiger sozialer Hund. Er ist sehr fixiert auf unsere Daniela. Deshalb ist Nero ein Dauerbewohner <3

 

 

 

 

Hundeopi Fips

Fips lebte seit Welpenalter im Tierheim. Er ist ein typischer Angsthund. Nachdem sein Kumpel vermittelt wurde, ist niemand mehr an Fips herangekommen. Fips sollte eingeschläfert werden als Daniela von ihm erfuhr. Nach langer intensiver Arbeit hat sich Fips gut in das Rudel integriert, jedoch traut er den Menschen nicht. Nur Daniela beschützt er mit seinem Leben. Fips gehört ebenfalls zu den Dauerbewohnern <3

 

 Ihr bleibt unvergessen!

Kleine Seele wir lassen Dich gehn, denn wir wissen, wir werden uns wiedersehn! Dein Leben hier auf Erden ist nun vorbei. Wir lieben Dich, deshalb geben wir Dich... frei. Auch wenn unsre Herzen schmerzen so sehr, die Erinnerung an Dich nimmt uns keiner mehr. Nun lassen wir Dich gehn so weit fort, über die Regenbogenbrücke an einen besseren Ort. Kleine Seele wir lassen Dich gehn, denn wir wissen, wir werden uns wiedersehn!!

Dogge Cookie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kater Adolf 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Kater Harry

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baby Futzi

 

 

 

 

 

 

 

 

Hündin Staliza                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hündin Fanta